Nachhaltigkeitsstrategie

GD Georg Pölzl„Nur wer sich heute schon darüber Gedanken macht, wie die Welt morgen oder übermorgen aussieht und wie man ein Unternehmen daher gestalten muss, damit es seine Aufgaben langfristig erfüllen kann, ist auch ein verantwortungsvoller Unternehmer“ – Georg Pölzl, Post-Generaldirektor

  

Neben klaren Zielen und Strategien spielt bei der Österreichischen Post vor allem auch der Weg dahin eine entscheidende Rolle. Hier sprechen wir von einer langfristigen Ausrichtung und dem Wertegerüst, das nicht nur auf Management-Ebene gilt, sondern für jeden einzelnen Mitarbeiter. Auf dieser Basis haben wir im Jahr 2010 ein konzernweites Leitbild entwickelt, das in den Bereichen Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sowie Kommunikation und Wertschätzung klare Leitsätze vorgibt.

Um langfristig ein zukunftsorientiertes und nachhaltiges Unternehmen zu sein, benötigen wir klare Werte und Ziele als Richtschnur in den Bereichen Ökonomie, Gesellschaft, Umwelt und Mitarbeiter. Die Nachhaltigkeitsstrategie der Österreichischen Post gliedert sich genau in diese vier Bereiche. Bei den Zielen und Maßnahmen für die einzelnen Bereiche wird besonders Wert darauf gelegt, dass diese wechselseitig aufeinander abgestimmt sind. Natürlich wird hierbei auch immer konsequent auf die Ansprüche und Erwartungen der Stakeholder der Österreichischen Post geachtet, damit sich das Unternehmen im Sinne aller Anspruchsgruppen weiter entwickeln kann.

Vor diesem Hintergrund trat die Österreichische Post bereits 2007 dem UN Global Compact bei, einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Initiative der Vereinten Nationen. Damit verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung globaler Prinzipien ethischen und ökologischen Wirtschaftens.

 Corporate Social Responsibility

 

CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT

Da die Österreichische Post in einem ressourcenintensiven Geschäft tätig ist, sucht sie laufend nach Optimierungspotenzialen, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Seit 2011 stellt die Post alle Sendungen in Österreich CO2 neutral zu. Kommuniziert wird diese Initiative unter dem Titel CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT. Sie umfasst ein breites Maßnahmenbündel – von Effizienzsteigerungen über die Förderung alternativer Energieformen bis hin zur Kompensation – und ist der Beweis, dass man auch im Logistikgeschäft wirtschaftliches Denken und umweltschonendes Handeln vereinen kann.

Lesen Sie mehr zur Initiative hier:  www.post.at/CO2neutral