Zusatzleistungen

Zusatzleistungen.

Bringt Ihre wichtigsten Briefe ans Ziel.

Brief ist nicht gleich Brief – bei 4,6 Millionen Briefsendungen pro Tag, gibt es naturgemäß Unterschiede. Wichtige Sendungen unterscheiden sich von sehr wichtigen, und wertvolle von weniger wertvollen. Egal ob Brief, Dokument, Formular oder Wertsachen – die Österreichische Post AG bietet ideale Lösungen für die verschiedensten Anforderungen.

Einschreiben.


Wichtige Briefsendungen schickt man am besten als Einschreiben. Denn eine eingeschriebene Sendung wird nur gegen Unterschrift des jeweiligen Empfängers übergeben.

Darüber hinaus lässt sich der Weg eines Einschreibens mit Hilfe einer Registriernummer nachvollziehen. Praktische Einschreib-Etiketten gibt es in jeder Postfiliale. Mit dieser Dokumentation gehen Sie auf Nummer sicher.

Manche Sendungen sind so vertraulich, dass sie nur bestimmten Personen ausgehändigt werden sollen. Die beiden Zusatzleistungen „Eigenhändig“ und „Nicht an Postbevollmächtigte“ geben die Gewissheit, dass Botschaften nicht in die falschen Hände geraten.

Track & Trace für Einschreiben.


Bei Inanspruchnahme der Zusatzleistung Track & Trace können Sie durch Eingabe der Aufgabenummer in das Suchfeld "Sendungsverfolgung" feststellen, ob Ihre eingeschriebene Briefsendung mit der Angabe des genauen Datums bereits zugestellt wurde oder sich noch in der Bearbeitung befindet. Weiters wird angezeigt, ob der Empfänger die Annahme verweigert hat, ob die Sendung in einer Postgeschäftsstelle zur Abholung bereit liegt oder zurückgesendet werden musste.

Eigenhändig.


Die Sendung wird nur dem Empfänger, oder einem Postbevollmächtigten ausgehändigt. Um eine Briefsendung „Eigenhändig“ zu verschicken, vermerken Sie einfach auf der Anschriftseite „Eigenhändig“.

Nicht an Postbevollmächtigte.

Mit diesem Service der Österreichischen Post AG wird sichergestellt, dass Ihre eingeschriebene Sendung nur an den Empfänger selbst und nicht an eine postbevollmächtigte Person übergeben wird. Um Ihre Briefsendung als streng vertraulich zu kennzeichnen, vermerken Sie einfach auf der Anschriftseite „Nicht an Postbevollmächtigte“.

Rückschein.

Wer genau wissen möchte, von wem sein eingeschriebener Brief übernommen wurde, nimmt die Zusatzleistung „Rückschein“ in Anspruch.

Ein von Ihnen ausgefüllter Rückschein begleitet Ihr Einschreiben bis zu seinem Bestimmungsort und wird dort vom Empfänger unterzeichnet. Sie werden dann umgehend schriftlich über die Zustellung der Sendung informiert.

Wertbrief.

Der Post können Sie auch ruhigen Gewissens Ihre Wertsachen anvertrauen. Denn ob Bargeld, Wertpapiere oder exklusiver Schmuck – Ihre Sendung wird als Wertbrief während des gesamten Transports überwacht und nur von Hand zu Hand übergeben.

Die Aufgabe Ihrer Sendung wird in Ihrer Postfiliale schriftlich bestätigt.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Wertbrief vorschriftsmäßig verpackt, die Wertangabe auf der Außenseite angebracht, und die Sendung bei einem Wert über EUR 1.500,– versiegelt ist. Außerdem sind aus Sicherheitsgründen auf der Außenseite des Wertbriefs keine Zettel, Etiketten und  Unterstreichungen zugelassen. Am besten Sie verwenden für die sichere Verpackung die Wertbrieftasche der Post – erhältlich in jeder Postfiliale.

Nachnahme.


Bei dieser Zusatzleistung erfolgen Zustellung und Bezahlung eines offenen Geldbetrages gleichzeitig. Der Empfänger übergibt dem Post-Mitarbeiter den entsprechenden Betrag und erhält die Ware.

Der eingezogene Nachnahmebetrag wird auf ein von Ihnen definiertes Konto überwiesen. Die Zusatzleistung „Nachnahme“ ist im Inlands- und Auslandsverkehr nur in Verbindung mit Einschreiben möglich.

Auf der Sendung sind der Nachnahmekleber und folgende Angaben anzubringen: der Vermerk „Nachnahme“, der Betrag in EUR, der Empfänger und die Kontonummer.

Ident.Brief

    
Eindeutige Identifizierung durch Ausweisdaten.
Der Ident.Brief macht es Ihnen und Ihren Kunden leicht. Im Ident.Brief sind die Vorteile von klassischen Post-Zusatzleistungen (eingeschrieben, eigenhändig, nicht an Postbevollmächtigte, mit Rückschein) in einem Produkt vereint.

Zusätzlich wird bei der Zustellung des Ident.Brief die physische Erfassung der Ausweisdaten vorgenommen, die aufgenommenen Daten werden vom Empfänger und dem Zusteller unterschrieben. So werden die gesetzlichen Rahmenbestimmungen wie die der Finanzmarktaufsicht voll erfüllt.

Rund 10.000 Briefträger sind Ihr neuer Außendienst.
Durch das flächendeckende Zustellnetz der Post können Sie nun in ganz Österreich jene Geschäfte abwickeln, die bislang ohne physischen Kontakt unmöglich gewesen wären.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  1. Physische Identifizierung des Empfängers
  2. Sichere Zustellung sensibler Dokumente
  3. Erfassung und Bestätigung der Ausweisdaten
  4. Bequeme Abwicklung für den Empfänger - kein Filialbesuch mehr notwendig!


Die Aufgabe dieser Sendungsart ist erst nach schriftlicher Vereinbarung möglich. 

Die Formvorschriften der Österreichischen Post AG über die Gestaltung des Ident.Brief sind einzuhalten, um eine korrekte Leistungserbringung zu ermöglichen. Die Österreichische Post AG (Marketing Brief Inland) stellt dazu kostenlos Druckvorlagen zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Firmenkunden-Betreuer oder über das Kontaktformular.

Bitte beachten Sie:
Bei einem Auslandsversand sind nicht alle Zusatzleistungen, ausgenommen Einschreiben und Rückschein, in alle Länder möglich. Nähere Infos zur Zulässigkeit erhalten Sie in Ihrer Postfiliale.